Verwaltungsrecht

Hier geht es vor allem um die Feststellung Ihrer Fahrgeeignetheit bis hin zum Entzug der Fahrerlaubnis. Instrumentarien sind z.B. Aufbaukurse, verkehrsrechtliche Gutachten, Facharztgutachten oder die MPU. Nach Entzug der Fahrerlaubnis hat die Verkehrsbehörde ein volles Prüfungsrecht und kann bei Drogendelikten oder einer Trunkenheitsfahrt mit 1,6 Promille eine MPU verlangen. Das Verfahren bis zur MPU ist schwierig und führt oft zu Versäumnissen, die mit erheblich erhöhtem Zeit- und Geldaufwand verbunden sind. 

Ich bereite Sie auf Ihre MPU vor. Ich habe für Sie die rechtliche und psychologische Seite im Blick mit einer ausserordentlich hohen Erfolgsrate bis hin zur Erfolgsgarantie. Das Grundproblem ist immer wieder, dass Sie in der Regel nicht wissen, was bei der MPU von Ihnen verlangt wird und allein deshalb die Durchfallquote so hoch ist. Da nützen Ihnen auch Erlebnisberichte aus dem Internet nichts. Jeder Fall ist anders. So kommt es zum Beispiel bei einer zweimaligen Überschreitung der 0,5 Promille-Grenze auf das Trennungsvermögen zwischen Fahren und Trinken an, während bei einer einmaligen Überschreitung der 1,6-Promille-Grenze allein der Umgang mit Alkohol entscheidet. Wieder anders ist es bei bei 18-Punkte-Überschreitungen oder Drogenkonsum. Mit dem richtigen Problembewusstsein können Sie jede Frage des Prüfers richtig beantworten. Dies benötigt jedoch einige Stunden der individuellen Vorbereitung.

Nach meiner Erfahrung stimmt auch sehr oft die Punkteberechnung der Straßenverkehrsämter nicht, da Sie oft genug aus Bequemlichkeit nur die fortlaufende Punktezählung durch das Kraftfahrbundesamt übernehmen und in der Praxis extrem komplizierten Regelungen wie Rückstufungen auf 13 oder 17 Punkten nach § 4 Absatz 5 StVG nicht (richtig) berücksichtigen. Ein Spitzenfall aus meiner Praxis war eine Sammlung von insgesamt 53 Punkten mit zwischenzeitlichen Löschungen, die ich in der Gesamtschau zu einer Verwertung von lediglich 13 Punkten zurückführen konnte, so dass der Mandant seinen Führerschein behalten durfte.